Viele Menschen – viele Welten In 10 Minuten Laterales Denken lernen Teil I
Mrz 01

Guten Morgen!

Die letzten 3 Tage war ich mit meinem hochgeschätzten Kollegen Dr. Thomas Hilsenbeck in einem Seminar zum Thema “Motivation durch Kritik”. Schon während der Vorbereitung ist uns aufgefallen, dass Kritik und Kritikgespräche bei niemandem so richtig beliebt sind. ;-)

Im Gegenteil: Auch bei den Führungskräften scheint es die verschiedensten inneren Anteile mit ganz unterschiedlichen Motivationen zu geben, die ein gerüttelt Maß an Inkongruenz im Gespräch nach sich ziehen. Wenn die Führungskraft z.B. meint, dass sie dieses Gespräch aufgrund ihrer Position führen muss, ein anderer innerer Anteil aber eher Angst davor hat oder sich in großer Verwirrung befindet, treten im Gespräch zwei sich widersprechende Anteile zumindest nonverbal in Erscheinung. Mit allen Unsicherheiten die eine solche Doppelbotschaft auch beim Gegenüber – dem, der die Kritik empfängt – nach sich ziehen kann.

Eine mögliche Lösung für diese Inkongruenz ist die “Parts-Party” (ein Begriff von Virginia Satir), die mit Hilfe der 6-Hüte-Methode von Dr. Edward de Bono umgesetzt wird. Dieser Ansatz würdigt zunächst die unterschiedlichen Anteile im eigenen Selbst und etabliert im darauffolgenden Schritt wieder die so dringend notwendige Verständigung dieser Teile untereinander.

In vielen Fällen lässt sich so das Gefühl von Inkongruenz innerhalb kurzer Zeit deutlich in Richtung Kongruenz und dem Gefühl von Ganzheit entwickeln.

Eine schöne Woche noch!

wünscht Jürgen Stock

Einen Kommentar schreiben